Nordnorwegen ist für Ferien auf zwei Rädern wie geschaffen.

Für das Fahrrad wie geschaffen

Nordnorwegen ist für Fahrradtourismus wie geschaffen. Hier schlängeln sich die Straßen entlang der Fjorde, über Berge und Hochebenen, durch kleine Fischerdörfer und über fruchtbare Inseln hin. Mit dem Fahrrad kommen Sie in engen Kontakt mit einer reichen Vogel- und Pflanzenwelt. Neue und spannende Sinneseindrücke warten hinter jeder Kurve und Hügelkuppe. Hier schweben am Horizont die Seeadler und das Rentier weidet am Straßenrand.

In die Mitternachtssonne hineinradeln

Es gibt eine breite Auswahl an Fahrradstrecken, sowohl für den Amateur mit Spaß am Radfahren, wie für den knallharten Profi. Nehmen Sie das Fahrrad mit an Bord des Schnellbootes, der Fähre und der Hurtigrutenschiffe – hier ist alles da, wozu es für eine ereignisreiche und bereichernde Rundreise von einer Insel zur anderen bedarf. Falls Sie Spaß an anstrengenden Herausforderungen haben, gibt es auch gute Möglichkeiten zum Mountainbiken. Nehmen Sie Ihr eigenes Rad mit oder fragen Sie in der örtlichen Touristeninformation nach Gelegenheiten zum Mieten. Mehrere Orte haben eigene Fahrradkarten mit markierten Wegen.