Üppige Wälder und Erdbeerfelder unter schroffen Gipfeln, eine ereignisreiche Geschichte und ein ambitioniertes Kulturprogramm prägen das bunte, behagliche Harstad.

Ein Garten am Fuße von Bergen

Gut beschützt von hohen, majestätischen Bergen überrascht Süd-Troms durch grüne, üppige Birkenwälder und Erdbeerfeldern an stillen Fjorden. Radeln Sie auf die Inseln, klettern Sie auf die Berggipfel oder schauen Sie sich das Innenleben von Nord-Norwegen im Grottensystem Trollkjerka an.

Bunter Kulturort

Harstad ist ein bunter, moderner und erfrischender Küstenort mit guter Gastronomie, guten Einkaufsmöglichkeiten und einem reichhaltigen Kunst- und Kulturleben sowie der nördlichsten Mittelalterkirche der Welt und einer mächtigen Kanone! Während der Festspiele im Juni sind Nordnorwegens Sommernächte abwechselnd von tiefem Ernst und fröhlichem Lachen erfüllt.

Wikinger, Boote, Kultur

Tore Hund war nur einer der mächtigen Wikingerhäuptlinge auf Bjarkøy. In Gratangen kümmert man sich um die uralte Kunst des Bootsbaus. Vilgesvarre ist eine samische Siedlung. Die gotischen Altarschränke in der Kirche von Trondenes strahlen vor Gold.

Fünf beliebte Sehenswürdigkeiten in Harstad

Drei beliebte Sommeraktivitäten

  • Radtour entlang den Fjorden und auf die Inseln 
  • Angeltour im Vågsfjord 
  • Adlersafari auf Bjarkøy

Drei beliebte Winteraktivitäten

Fünf Geheimtipps

  • Kvæfjord, der Garten Nordnorwegens, bekannt für seine Erdbeeren. 
  • Der Kvæfjord-Kuchen, ein Traum aus Mandeln und Rumsahne, ist Norwegens Nationalkuchen. 
  • Die Anna Rogde von 1867 ist der älteste Schoner der Welt. 
  • Trastad bietet eine Sammlung Kunstwerke von geistig Behinderten an. 
  • Das Bootsmuseum in Gratangen zeigt alle Nordlandboote.

Zum Website des örtlichen Fremdenverkehrsamts: www.destinationharstad.no