Lange faule Stunden am Steg, interessante Sehenswürdigkeiten und leckeres Essen… Oder lieber im Seil vom Berg herabhängen, auf wilden Wellen reiten oder im Kielwasser der Hurtigrute paddeln? Lofoten ist ein Sommerdilemma – alles werden Sie leider nicht schaffen!

Sommerstimmung auf Lofoten

Wenn Sie nach Lofoten segeln oder fliegen, sehen Sie die sich aus dem Atlantik erhebende 100 km lange und 1000 m hohe Lofotenwand. Im Sommer haben die Berge grüne Gipfel, die Tage sind 24 Stunden lang und die Einwohner von Lofoten sind noch fröhlicher und verrückter als sonst.  So entsteht natürlich eine herrliche Sommerstimmung.

Dösende Fischerdörfer in der Sommersonne

Ruhe liegt im Sommer über den Fischerdörfern auf Lofoten. Die Eile der Winterfischerei ist vorbei und nun sind nur noch die Möwen laut. Glänzende, grauglatte Kaiplanken, rotbemalte Bootshäuser und gelbe und weiße Haupthäuser leuchten in der Sonne. Die Fischerdörfer liegen dicht an dicht an der Innenseite der Küste:  Henningsvær auf den kleinen Inseln unter dem monumentalen Vågakallen, das malerische, gut erhaltene Nusfjord oder Å, wo die Straße endet.

Viel zu sehen

Keine Gegend in Norwegen ist so kompakt und voller Dinge, die es lohnt zu sehen. Das Wikingermuseum Lofotr in Borg, die monumentale Lofotkathedrale mit ihren 1200 Sitzplätzen, die Höhlenmalereien aus der Steinzeit an der Außenküste, das nordnorwegische Fischerdorfmuseum in Å oder Dagmars Puppen- und Spielzeugmuseum.

Nach allen Regeln der Kunst

Lebensfreude wird in Lofoten schnell in Kunst umgesetzt:  Hier finden Sie renommierte Künstler, wie Kaare Espolin Johnson und Gunnar Berg, Kunstateliers mit zeitgenössischer Kunst, geschmiedete Kormorane vom Schmied in Sund oder Skulpturlandskap, Nordlands bahnbrechende Skulpturen an wunderbaren Orten. Achten Sie auch auf die Graffitis an den Stallwänden überall auf Lofoten, hier waren junge Künstler am Werk.

Hinaus in den Westfjord

Alle möchten aufs Meer hinaus, wenn Sie auf Lofoten sind, denn von dort aus sieht die Bergkette faszinierend aus . Entlang des ganzen Archipels werden Touren angeboten, vom Trollfjord ganz im Osten bis zu den Vogelbergen auf Røst sehr weit draußen. Die Boote sind ein Kapitel für sich – es gibt nämlich sowohl schnelle, moderne RiB-Boote als auch gut erhaltene Fischkutter mit Knattermotor.

Kajak und Fahrrad

Das ruhiges Fahrwasser zwischen den Inseln ist perfekt für eine Kanufahrt zu unbewohnten Holmen und unzugänglichen Stränden. Als Kajakanfänger können Sie an einer organisierten Tour teilnehmen. Mit einem Fahrrad auf den wenig befahrenen Landstraßen am Meer  kommen Sie schnell von einem Fischerdorf zum nächsten – die Abstände zwischen den interessanten Orten sind kurz. Kommen Sie mit auf eine geführte Tour  oder mieten Sie sich ein eigenes Fahrrad oder Kajak .

Kribbeln im Bauch

Die Lofotberge ragen 1000 m gen Himmel, da gilt es erst einmal loszulaufen. Jeder Fußmarsch, ob groß oder klein, wird mit einer luftigen Aussicht über Berge, Inseln und Meer belohnt. Die steilsten Wände müssen allerdings per Seil erklommen werden. Fragen Sie gerne bei Northern Alpine Guides nach einer Kletterberatung.

Die Außenküste: Golf und Surfen

Von den ellenlangen Stränden der wenig besuchten Außenküste der Lofoten können Sie die Mitternachtssonne über dem Meer betrachten. Die Golfbahn von Lofoten Golf Links ist die ganze Nacht geöffnet und liegt in einer Küstenlandschaft aus Stein, Felsen, Heidekraut und Sand. Auf Unstad lernen Sie in sommerlichen Anfängerwellen surfen  und können dann als Fortgeschrittene während der Herbststürme zurückkehren.

Lofotfeste

Das Rockfestival Codstock, der Kabelvågmarkt  und das Lofoten Internasjonale Matfest sind gut besuchte Festivals, die viele Menschen anziehen. Man feiert solange der Sommer zugegen ist und geht vor Einbruch des Herbstes nicht ins Bett. Das internationale Kammermusikfestival nimmt das klassische Kulturerbe mit zu Lofotens alte Stabkirchen, Bootshäusern und auf die Bootstouren nach Værøy und  Røst.

Unkompliziertes Lofoten

Lofoten ist seit langem ein beliebtes Reiseziel im Norden, deshalb finden sich viele Freizeitangebote, Restaurants und  Übernachtungsmöglichkeiten  über das ganze Inselreich verteilt.  Die Sehenswürdigkeiten sind lange geöffnet und die Aktivitäten können kurzfristig gebucht werden.

Noch mehr Lofoten

Das Reiseziel Lofoten hat eine sehr informative Homepage, www.lofoten.info , wo Sie alles erfahren und Erlebnisse und Touren online buchen können.