Kommen Sie mit auf ein 4-tägiges Hundeabendteuer in Tana. Entweder kommen Sie im Winter um knisternd kalte Tage und ein schönes Nordlicht zu erleben oder zum Hundeschlittenfahren unter der Mitternachtssonne im Mai.

Hinaus ins Blaue

Wollen Sie mit den Hunden hinaus müssen Sie die Regie einem anderen überlassen. Dag Broch von Tana Husky, einer der besten Schlittenhundefahrer Norwegens, erstellt die Route nämlich so wie sie gerade passt. So bekommen Sie die spannendste Tour und seine Hunde erleben immer wieder etwas Neues. Kommen Sie mit auf eine 4-tägige Tour in die Berge der Ostfinnmark.

Dags Wege sind unergründlich

Die Wege entstehen, wenn Dag sie fährt: Liegen die Schneewolken schwer über dem Ostmeer, dann fährt er nach Süden. Kneift aber der Landwind in die Wangen, zieht es ihn nach Norden. Er kennt sich aus und erstellt eine einmalige Route für jede Tour, damit die Gäste etwas Besonderes erleben können. Natürlich mögen das auch die vierbeinigen Gefährten, denn Neues macht auch ein Hundeleben interessanter.

Gamme, Zelt oder Hütte

Da die Route ungewiss ist gibt es mehrere Übernachtungsmöglichkeiten. In den Bergen bei Tana gibt es viele offene Torfgammen oder große Mannschaftszelte. Sollte sich jedoch eine Rekordkälte ankündigen, wählt Dag eher die traditionellen Hütten. Hier gibt es weder Minibar noch Sattelitenfernsehen, dafür wird es angenehm warm und gesellig.

Sie kümmern sich um die Hunde

Bei Tana Husky machen die Gäste die Arbeit. Sie legen den Hunden das Geschirr an, spannen sie vor den Schlitten, spannen sie auch wieder ab, bereiten das Futter zu, füttern die Hunde und geben ihnen reichlich Liebe und Fürsorge. Es sind Alaska Huskys – kleine, starke und schnelle Wettbewerbshunde. Sie sind sehr verschmust und binden sich schnell an einen Menschen. Wenn es Zeit für den Abschied ist fließt deshalb so manche Träne. ..

Dag kümmert sich um Sie

Dag dagegen kümmert sich um die Gäste. Er führt sie durch die Landschaft, findet Übernachtungen, sorgt für Betten und Kleidung und macht das Essen. Zu Mittag gibt es ein traditionell norwegisches Pausenbrotpaket. Abends gibt es dann kräftige Kost aus dem Land der Samen. Am letzten Abend in den Bergen kocht er Rentierfleisch mit Kraftbrühe. In dieser Winterlandschaft reicht Salat mit Croutons einfach nicht aus.

Werden Sie ein Musher

Am ersten Vormittag bekommen die Gäste einen Kurs im Schlittenhundefahren, vom Anspannen der Hunde bis zur Funktionsweise des Vorkochers. Das Fahren selbst ist normalerweise kein Problem, alle die schon einmal Ski gefahren sind beherrschen die Technik sofort. Auch die Gäste ohne Skierfahrung haben keine Mühe, wenn der Schnee gut ist. Wird es dennoch zu schwierig, kann man auch einfach aufsitzen.

Extreme Kälte?

Im Tanatal ist das Klima stabil, mit wenig Wind und Niederschlägen. Es kann jedoch auch extreme Kälte vorkommen. An manchen Tagen fällt das Thermometer bis auf -40 °C. Wenn man sich entsprechend anzieht friert man zwar nicht, für die Hunde aber sind dann kürzere Touren besser. Solche Temperaturen entsprechen jedoch nicht der Norm, die liegt nämlich meistens zwischen -5 und – 25 °C.

Das Nordlicht

Reist man in der dunklen Jahreszeit hierher sind die Chancen das Nordlicht zu sehen maximal. In den Bergen der östlichen Finnmark gibt es nur wenige künstliche Lichtquellen und das Klima ist trocken und stabil. Man kann das Nordlicht also viele Stunden unter freiem Himmel bestaunen. Dag unterstreicht jedoch, dass es noch mehr faszinierendes Licht im Winter gibt. Dazu gehören die fantastischen Farben des Sonnenuntergangs mitten am Tag, die blaue Stunde und das scharfe Licht im April, wenn die Sonne wiederkehrt.

Die Mitternachtssonne

Am Ende der Saison, wenn der Schnee im Flachland anfängt zu tauen, wird alles in schneesichere Höhen verlegt. Der Schnee hier hat optimale Konsistenz und lässt hohe Geschwindigkeiten zu. Unter den Tageszielen findet man den Leuchtturm in Kjølnes bei Berlevåg und den höchsten Punkt der Varangerhalbinsel, den 728 m hohen Stangnestinden. Wenn man um den Nationalfeiertag, dem 17. Ma, hierher kommt, kann man das Schlittenhundefahren unter der Mitternachtssonne genießen.

Endlich angekommen

Am Abend des vierten Tages, wenn die Hunde versorgt sind, übernachten die Gäste in den urigen Torfhütten von Ester Utsi. Hier können Sie sich in der Sauna entspannen und ein 3-Gänge-Menü genießen – eine wohl verdiente Belohnung für 4 Tage Schlittenhundefahrt.

Musher erster Klasse

Dag Broch ist unter den Top 20 der norwegischen Schlittenhundefahrer. Jedes Jahr nimmt er am Femundlauf und am Finnmarkslauf teil. Er lebt ganzjährig mit seinen 15 Hunden zusammen und hat nebenbei noch einen normalen Beruf. Außerdem spielt Dag Gitarre. Diese nimmt er ab und zu mit in die Berge , dann können ihm seine Gäste am Lagerfeuer lauschen.

Mehr lesen

www.tanahusky.no/ informiert bestens über die Huskymöglichkeiten.