Pumps, Bermuda oder Mini? Lieber nicht. Im Norden trägt man im Winter Wollsocken, Steppjacken und Strickmützen. Hier sind ein paar einfach Kleidungstipps, damit Sie draußen lange Spaß haben können!

Chic und warm

In Nordnorwegen friert man im Winter viel weniger als die meisten glauben. In den Häusern liegt die Temperatur konstant bei 25 °C, denn in den Öfen, den Lavvus oder unter den Badfliesen wird ordentlich geheizt. Wenn Sie sich draußen aufhalten möchten, sollten sie jedoch einige Regeln beachten um es angenehm zu haben.

Wolle ganz unten

Die lange Unterhose und das Unterhemd sollten aus Wolle sein, entweder Schafswolle oder Alpaka. Es gibt aber auch gute synthetische Alternativen. Somit wird der Schweiß in die äußeren Schichten abtransportiert. Meiden sie Baumwolle, denn diese wird durch den Schweiß schnell feucht.

Schicht auf Schicht

Über der Unterwäsche sollten sie eine Schicht Vlies oder Wolle tragen. Ein guter Pullover und eine wind – und wasserdichte, gefütterte Hose sind die nächste Schicht. Vergessen Sie den Schal nicht. Auch Wollsocken gehören dazu. Außen tragen Sie am besten eine dicke Winterjacke, eine Mütze, die die Ohren bedeckt, Handschuhe und gute Winterschuhe.

Auf dem Glatteis

An großen Teilen der nordnorwegischen Küste kann es im Winter oft regnen und darauf frieren. Dann wird es schnell glatt. Schuhsohlen aus Gummi rutschen nicht so schnell wie Kunststoffsolen. Bei steilen Hängen empfiehlt es sich jedoch Schuhkrallen zu benutzen. Diese bekommen sie überall zu kaufen.

Aktivitäten

Diese Kleidung hält Sie selbst an den kältesten Orten im Inland mollig warm. Trotzdem reicht sie bei zugigen Aktivitäten, wie Scooterfahrten, nicht aus. Auf organisierten Scootertouren bekommt man deshalb Thermoanzüge, spezielle Scooterstiefel, Scooterhandschuhe und Kopfbedeckungen ausgeteilt.

Ausziehen und Anziehen

Die Menschen in Nordnorwegen legen ihre Kleidung immer ab ,wenn sie einen Raum betreten. Dann friert man nämlich nicht, wenn man wieder nach draußen muss. Zum Schluss etwas Sozialanthropologie: Lassen Sie beim Betreten einer Privatwohnung nie die Schuhe an! Wir Nordnorweger sind ansonsten ziemlich locker - das aber finden wir unerhört.