Aurora ist eine Dame die ihre Zeit braucht. Die wärmste und angenehmste Art auf Sie zu warten ist wohl in einem Salon der Hurtigrute. Wenn das Nordlicht dann auftaucht können Sie es nicht verpassen!

Ein Winterklassiker

Die Hurtigrute ist eine der klassischen Varianten der Kreuzfahrt und die meisten Gäste machen diese Tour im Sommer. Die Hurtigrute fährt jedoch das ganze Jahr über . Im Winter sind die Schiffe der Hurtigrute die treffsicherste und angenehmste Art das Nordlicht mitzubekommen. Außerdem ist eine Reise mit diesen Schiffen eine wunderbare Möglichkeit zwischen den schönen Winterreisezielen Nordnorwegens zu verkehren. Wir versprechen Ihnen eine Panoramaaussicht auf die herrliche Winterlandschaft !

Hinaus in die Nordlichtnacht

Die Hurtigrute folgt dem Nordlichtoval der Erde. Die Schiffe fahren in der Regel weit ab von Städten und Orten mit störendem Licht. In Nordland und Troms, wo die Siedlungen weit verstreut liegen, sind in der Ferne die Lichter der Stubenfenster und Laternen wie eine schwach leuchtende Perlenkette aufgereiht. Entlang der Küste der Finnmark fährt man meistens in stummer Dunkelheit dahin. Mit anderen Worten: Die Lichtverhältnisse sind optimal für die Beobachtung des Nordlichtes.

Angenehmes Warten

Die neue Generation der Hurtigrutenschiffe hat schicke Salons mit Panoramablick.de r typische Nordlichtenthusiast macht es sich mit einer Tasse Kaffe auf dem Sofa bequem, eine warme Jacke, Mütze und Handschuhe leicht erreichbar. Auf der Brücke wird aufgepasst und jedes grüne Flimmern wird über den Lautsprecher ausgerufen. Dann muss man nur noch hinauslaufen und das Nordlicht bewundern. Die Professionellsten haben sogar ihr Kamerastativ im Handumdrehen bereit.

Wintersonnenwende

Obwohl die Dunkelheit das Ziel ist, ist das Tageslicht genauso sehenswert. Mitten in der dunklen Jahreszeit, zur Wintersonnenwende gibt es überraschend viel Licht, selbst so weit im Norden.de r südliche Himmel färbt sich rot, rosa, orange und golden - wie ein Sonnenuntergang, der aber nicht kommt. Dann kommt die blaue Stunde.de r Himmel, das Meer und die schneebedeckten Berge färben sich in einer tiefblauen, durchsichtigen und fantastisch schönen Farbe.

Heller Winter

Ende Januar kommt die Sonne zurück und im Februar und März dürfen wir uns viele Stunden lang an ihr erfreuen. Am Nachmittag fällt das Licht in rötlich goldenen Tönen auf den Schnee. Die Dämmerung ist noch immer tiefblau und die Chancen ein Nordlicht zu sehen sind abends noch genauso hoch.

Das Leben an Bord

Die Hurtigrute legt an schönen Küstenorden an und liegt oft lange genug im Hafen um eine Wanderung an Land zu machen. Wenn das Schiff besondere Felsformationen oder Kulturdenkmäler passiert, wird dies über den Lautsprecher bekannt gegeben.de r Reiseleiter der Hurtigrute organisiert auch interessante Ausflüge, wie etwa eine Fahrt ans Nordkap oder eine Scooterfahrt zwischen Kjøllefjord und Mehamn.

Zwischen schönen Orten

Wenn Sie im Winter ganz unabhängig den Norden bereisen wollen ist die Hurtigrute eine sehr praktische Reisetalternative. Sie braucht vier Stunden von Bodø nach Lofoten. Von Lofoten nach Tromsø braucht man eine Nacht und einen Vormittag, eine weitere Nacht nach Hammerfest und Honningsvåg am Nordkap. Die nächste Nacht führt Sie nach Kirkenes.no rmalerweise ist das Schiff nicht ausgebucht, sie können also ohne Vorbestellung an Bord gehen.

Winterstimmung

Erst im Winter ist die Hurtigrute die Hurtigrute. Dann ist in den Salons viel Platz . Die meisten Reisenden sind Küstenbewohner auf dem Weg zwischen den kleinen nordnorwegischen Haupt - und Küstenorten. Sie können sich zurücklehnen und Nordnorwegen einfach friedlich vorbeiziehen lassen. Die typische Rückmeldung der Gäste lautet meistens, dass sie sich selten so gut entspannt haben.

Sturm und Unwetter?

Aber haben Sie den Mut im Winter nach Norden zu fahren? Die schlimmsten Unwettergeschichten stammen ja aus Nordnorwegen, ”…er riss die Dachplatten ab und mischte sie wie ein Kartenspiel…“ („Er“ ist der Sturm…) und ähnliches. Jetzt wollen wir mal ein kleines Geheimnis lüften: Das schlimmste Wetter findet man nicht im Norden. Verglichen mit der Nordseeküste ist das Wetter in Nordnorwegen relativ stabil. Außerdem geht die Fahrt der Hurtigrute meistens zwischen den Inseln und Schären entlang. Die meisten Schiffe der Linie sind mit Stabilisatoren ausgestatten, die die Bewegung des Schiffes begrenzen. Natürlich ist ein wenig Seegang ab und an zu erwarten, keinesfalls jedoch wird er die ganze Fahrt prägen. Und warum haben Sie dann so viele Unwettergeschichten aus Nordnorwegen gehört? Natürlich, weil die Nordnorweger die besten Lügen- und Geschichtenerzähler sind…. Willkommen an Bord

Mehr Information

Auf dem Website der Hurtigruten können Sie mehr erfahren; http://www.hurtigruten.de/?country=DE